Frei spielen. Selbst tun. Gemeinsam wachsen.

Seit Januar 2018 bietet die Kindertagesstätte Zazabu drei nach Alter abgestufte Gruppen für Kinder von 3 Monaten bis 6 Jahren an. Die Gruppe Villa (3 Mte - 2 J.) und die Gruppe Loggia (2-4 J.) sind räumlich der stationären Sucht- und Sozialtherapie Muschle angegliedert und von einem grosszügigen und sehr kinderfreundlichen Park umgeben. Im sanft renovierten Chalet auf demselben Gelände befindet sich die Gruppe Chalet für die Kindergartenkinder. Es stehen insgesamt 36 Plätze mit Ganztages- und Halbtagesbetreuung zur Verfügung, wovon vier Plätze für Kinder von Müttern reserviert sind, die in der Muschle eine stationäre Therapie absolvieren. 

Die Kinder­tagesstätte steht unter Aufsicht des Kantonalen und Städtischen ­Jugendamtes und ist berechtigt Betreuungsgutscheine der Stadt Bern entgegen zu nehmen. 

Das Angebot

  • Wunderschön gelegene Kita mitten im Schosshaldenquartier
  • Liebevolle Begleitung von Kindern von 3 Monaten bis ins Schulalter
  • Anlehnung an die Pikler- & Montessoripädagogik
  • Grosser parkähnlicher Garten zum Spielen
  • Öffnungszeiten: Montag - Freitag 07:00-18:30
  • Kindergartenbegleitung Egelsee, Wyssloch und Laubeggstrasse
  • Betreuungsgutscheine für Eltern aus der Stadt Bern
  • Dem Einkommen entsprechend abgestufte Tarife (Elternbeiträge)

Freie Plätze Sozialtherapie und BeWo

Aufgrund regulärere Austritte sind in der Grofa und im Betreuten Wohnen Plätze frei. Für Anfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Timo Schneider, 031 511 75 18, Mail

3.10.2018

Freie Plätze Kita Zazabu

In der Kita sind zurzeit an folgende Tagen freie Kapazitäten:

Villa (0-2) ab März 2019: Dienstag, Mittwoch und Freitag
Loggia (2-4) ab Nov. 2018: Montag, Mittwoch und Freitag ab 11:30
Chalet (Kindergarten und Schule) ab Nov.18: Montag und Mittwoch

Weitere Informationen erteilt die Kitaleitung. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

10.10.2018

Offene Stellen

Auf Sommer 2019 ist in der Kita Zazabu eine Lehrstelle als Fachperson Betreuung Kind zu besetzen.
Bewerbungen möglichst per Mail oder postalisch an die Kita.

 

Zuletzt aktualisiert am: 18.10.2018